Zentrale Kircheneintrittsstelle in Mönchengladbach

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glauben und Gott zu suchen auch und gerade dann, wenn Sie Kirche in der Vergangenheit nur aus der Ferne erlebt haben. Und wir stellen dafür keine Vorbedingungen.

 
Um das bisherige Verfahren zum Kircheneintritt zu vereinfachen, ist in Mönchengladbach eine zentrale evangelische Eintrittsstelle im Kirchencafe der Ev. Kirchengemeinde Rheydt eingerichtet worden.

So geht's:
Wenn Sie irgendwann nach Ihrer Taufe aus der Kirche ausgetreten sind und sich inzwischen mit dem Gedanken tragen, wieder dazu gehören zu wollen, dann kommen Sie doch einfach vorbei oder vereinbaren telefonisch einen Gesprächstermin.

Die Taufe ist immer gültig!
Es wartet keine Glaubensprüfung auf Sie. Sie brauchen sich nicht zu rechtfertigen. Ein Austritt aus der Kirche macht die Taufe nicht ungültig. Wenn Sie noch nicht getauft sind, werden wir mit Ihnen auch über die Möglichkeit der Taufe sprechen.
Wenn Sie wieder zur Kirche gehören möchten,
nehmen wir Sie auf Ihren Antrag hin auf. Der Antrag wird von uns auch an das Pfarramt weitergeleitet, das für Ihren ersten Wohnsitz zuständig ist. (Sie können sich aber auch für eine andere Gemeinde entscheiden.)

Und was kostet das?
Fürs Beten auch noch Geld bezahlen? Das wäre eine zu kurze Rechnung. Aber Kindergärten und Jugendfreizeiten, die Solidarität mit Arbeitslosen, Schwangerenberatung, Seniorenbetreuung, Musik und Kultur - all das kostet Geld.
Aber all das gehört zu unserem Angebot im Bemühen um eine menschenfreundliche Stadt. Und nicht zuletzt die Gottesdienste: zum Feiern, Einfühlen und Nachdenken, mit Musik, als Meditation, mit der Bitte um Frieden, für Kinder, Jugendliche und Familien, bei Taufen, Trauungen oder Beerdigungen, und überhaupt... Menschen in Gemeinde, Diakonie und vielen Diensten machen eine Menge los! Auch für Sie!

Der Eintritt kostet nichts.
Aber als Mitglied werden Sie, sofern Sie Lohn- oder Einkommensteuer zahlen, auch Kirchensteuer bezahlen. Diese beträgt neun Prozent der Lohn- bzw. Einkommensteuer. Die Kirche braucht diese finanziellen Mittel, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. Durch die Koppelung an die Steuer nimmt die Kirche Rücksicht auf die finanzielle Leistungskraft des Einzelnen: wer zum Beispiel in der Ausbildung, arbeitslos oder Rentner ist und kein zu versteuerndes Einkommen bezieht, der zahlt auch keine Kirchensteuer.

Als Mitglied der evangelischen Kirche:

  • Sie können Patin oder Pate werden.
  • Sie haben Anspruch auf seelsorgliche Begleitung sowie auf die kirchlichen Amtshandlungen wie Trauung oder Bestattung.
  • Sie können am Abendmahl teilnehmen.
  • Sie können die vielfachen Angebote der Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenarbeit sowie der Bildungs- und Kulturarbeit nutzen.
  • Sie haben reichhaltige Möglichkeiten, sich sozial, kulturell, spirituell oder musikalisch ehrenamtlich zu engagieren.
  • Mit Ihrer Mitgliedschaft stärken Sie die evangelische Kirche und leisten damit einen persönlichen Beitrag, unsere Gesellschaft sozialer, menschlicher und werteorientierter zu gestalten.
  • Als Mitglied der Kirchengemeinde sind Sie gleichzeitig Mitglied der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Evangelischen Kirche in Deutschland und gehören zur weltweiten ökumenischen Gemeinschaft aller Christen.
  • Sie sind eingeladen, die "Freiheit eines Christenmenschen" (Martin Luther) zu entdecken.


Was ist nötig?
Sie sollten sich persönlich ausweisen können (und - wenn möglich - Angaben oder Nachweise über Taufe und Austritt mitbringen). Kommen Sie zu uns, wir kümmern uns um alle Formalitäten. In der Eintrittsstelle finden Sie viele Informationen über Ihre Kirche in Mönchengladbach und Rheydt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Evangelische Kircheneintrittsstelle
Mönchengladbach / Rheydt
Kirchencafe Rheydt
Limitenstraße 39
41236 Mönchengladbach (Rheydt)
Termine nach telefonischer Absprache,
Telefon 0 21 66 / 68 69 31

Wenden Sie sich bitte an
Eva Sack-Mouhimi.